Promotion Sina Napiany

Arbeitstitel

Perspektiven sozialer und akademischer Selbstkonzepte im inklusiven Unterricht

Beginn der Promotion

Feburar 2017

Ausgangssituation

Soziale und akademische Selbstkonzepte stehen nachweislich in Wechselwirkung mit Lernprozessen, Motivation, Leistung und der emotional-sozialen Entwicklung. Im Zuge der Hinwendung zu einem inklusiven Schulsystem ändern sich die Rahmenbedingungen von Schule und Unterricht in der Primarstufe. So wird zum einen die Bezugsgruppe heterogener zum anderen finden neue Strukturen (u. a. im Classroom Management – RTI Stufe 1) und neue Ansätze (durch gezielte Fördermaßnahmen- RTI Stufe 2) Einzug in den Unterricht. Es ist anzunehmen, dass eine Veränderung der äußeren Rahmenbedingungen und der Einsatz sonderpädagogischer Fördermaßnahmen bei der Entwicklung kindlicher Selbstkonzepte von hoher Bedeutung ist. Ziel des Promotionsvorhabens ist es daher, soziale und akademische Selbstkonzepte bei diesen inklusiven Entwicklungen in den Blick zu nehmen.

Fragestellungen

Im Mittelpunkt dieses Promotionsvorhabens stehen folgende Fragestellungen:

  • Wie kann das soziale und akademische Selbstkonzept im Grundschulalter differenziert, valide und ökonomisch erfasst werden?
  • Inwiefern beeinflussen inklusive Rahmenbedingungen das akademische und soziale Selbstkonzept?
  • Inwieweit tragen sonderpädagogosiche Förderansätze zur Entwicklung realistischer akademischer und sozialer Selbstkonzepte bei?

Promotionsrelevante Studien

Ziel der StudieStudiendesignStatus
Weiterentwicklung und Validierung von Skalen zur differenzierten und ökonomischen Erfassung sozialer und akademischer Selbstkonzepte im GrundschulalterQuerschnittsstudien
im Feld
abgeschlossen
Einflüsse sozialer Selbstkonzepte auf den Zusammenhang von akademischen Selbstkonzept und Leistung, sowie Leistung der Bezugsgruppe (BFLP)Querschnittstudien
im Feld
abgeschlossen
Einflüsse durch Merkmale der Lehrkraft (Feedback, CRM) und der Bezugsgruppe (Klassenklima, Größe) auf die sozialen Selbstkonzepte der Lehrkraft- und PeerbeziehungQuerschittsstudie
im Feld
in Vorbereitung
Individuelle sonderpädagogische Förderansätze (u. a. durch Beziehungsarbeit, Feedback, Verhaltensmodifikation, Selbstmonitoring) und deren Wirkung auf die SelbstkonzeptentwicklungTheoretische Ausarbeitungin Vorbereitung

Einbettung des Promotionsvorhabens

Das Promotionsvorhaben ist in mehrere Teilprojekte eingebettet:

  • DBRselbst (Projekt des Arbeitsbereichs- beendet)
  • KOMPASS (BMBF Projekt – laufend)
  • AUDIO (Projekt des Arbeitsbereichs- laufend)